XMAS SALE! Get 50% off UltraMixer and SampleDecks until December 26! Code: CHRISTMAS22

02. Optimiere die Audio Performance für Mac

In diesem Artikel zeigen wir dir einige Tuning-Tricks für Mac, um deine Audio Performance zu optimieren und Audioanwendungen wie UltraMixer noch besser auszuführen.

Bitte beachte dabei: „Never touch a running system!“ Ändere also nichts, wenn mit deinem Setup alles gut zu klappen scheint.

Schritt 1: Ruhezustand & Stromsparmodus #

Schalte in den Systemeinstellungen unter Batterie den Stromsparmodus aus. Auch der Ruhezustand sollte ausgeschaltet sein.

Schritt 2: AirDrop #

Klicke oben rechts auf dem Bildschirm neben der Uhr auf das AirDrop-Symbol und deaktiviere die Funktion. Der AirDrop scannt automatisch nach verfügbaren Netzwerken. Dies nimmt einige deiner Systemressourcen in Anspruch und kann manchmal die Leistung beeinträchtigen. Du kannst es später jederzeit wieder anschalten.

Schritt 3: Bluetooth #

Deaktiviere Bluethooth in den Bluetooth-Einstellungen und schalte ggf. ebenfalls „Sichtbar“ aus. Du kannst diese Einstellungen später wieder rückgängig machen.

Schritt 4: Schalte Time Machine aus #

Solltest du die Time Machine für Backups deines Computers verwenden, dann schalte diese aus, solange du mit einem Audioprogramm arbeitest. Dein Mac wählt möglicherweise ungünstige Zeiten aus, um eine Sicherung zu starten. 

Schritt 5: Anmeldeobjekte deaktivieren #

Deaktiviere in den Systemeinstellungen bei „Benutzer:innen“ unter „Anmeldeobjekte“ alle Elemente, die du nicht unbedingt bei jedem Systemstart brauchst.

Schritt 6: Beende alle unnötigen Anwendungen #

Achte beim Arbeiten mit Audiosoftware darauf, alle Programme zu schließen, die nichts mit deinem aktuellen Projekt zu tun haben. Dadurch wird der größtmögliche Speicherplatz für deine Aufnahme-App freigegeben. Du kannst überwachen, wie viele Ressourcen ein Programm verwendet. Öffne dazu die Aktivitätsanzeige.